B1 in Höhe Aral-Tankstelle in Dortmund noch bis Anfang August teilgesperrt

0
217
Symbolbild B1 - Foto Rinke

Die Bundesstraße 1 (B1) auf der Höhe der Aral-Tankstelle in Dortmund ist teilweise gesperrt. Dort werden neue Rohre verlegt. Die Straße wird deswegen bis zum 3. August zwei- statt dreispurig sein.

Auf der B1 in Richtung Innenstadt (vor Kreuzung Voßkuhle, Höhe Aral-Tankstelle) wird derzeit die Baumaßnahme eines Telekommunikationsunternehmens durchgeführt. Es werden Kabelschutzrohre verlegt.

Die Arbeiten sollen bis zum 3. August andauern.

Für Fußgänger und Radfahrer ist eine Umleitungsstrecke eingerichtet.

Am 18. Juli kam es aufgrund der Baustelle zu erheblichen Staus – zu diesem Zeitpunkt waren zwei Fahrspuren eingezogen. Diese Regelung wurde jedoch geändert; ab sofort bleibt nur eine der insgesamt drei Spuren für die Dauer der Arbeiten durch das Unternehmen gesperrt.

Am vergangenen Wochenende wurde die Baustelle in der Höhe der Aral-Tankstelle abgebaut. Hintergrund ist, dass Autobahn Westfalen zwischen den A40-Anschlussstellen Dorstfeld und der B1-Anschlussstelle Hombruch an diesem Wochenende die Fahrbahn saniert hat. Beide Maßnahmen sollten nicht zeitgleich stattfinden.

Seit gestern, 24. Juli, setzt das Telekommunikationsunternehmen seine Arbeiten an der Voßkuhle fort.

Quelle Dortmund.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here