Jugendlicher aus Unna in der S4 mit Drogen und Springmesser erwischt

0
503
S-Bahn Unna S4 / Symbolbild

Zum wiederholten Mal in diesem Jahr haben Bundespolizisten in der S-Bahn S4 zwischen Dortmund und Unna einen Fahrgast mit Drogen und/oder Waffen erwischt – in diesem Fall mit beidem.

Es handelte sich um einen Jugendlichen aus Unna. Wie schon viele vor ihm fiel er einer Polizeistreife in der Bahn durch intensiven einschlägigen Geruch auf, der ihn umwaberte.

Gegen 23 Uhr bestreiften zivil gekleidete Bundespolizisten am Dienstag (23. 5.) die S4 von Unna in Fahrtrichtung Lütgendortmund. Als sie an einem jungen Mann vorbeigingen, stieg ihnen starker Marihuana-Geruch in die Nasen.

Die Zivilpolizisten entschlossen sich daraufhin, den 17-jährigen Unnaer zu kontrollieren. Als sie ihn fragten, ob er gefährliche oder verbotene Gegenstände dabei hätte, gab er zu: „Ich besitze ein Messer.“

Bei der Durchsuchung fanden die Einsatzkräfte in seiner rechten Jackentasche ein Springmesser, bei dem sich die Klinge nach Betätigung eines Knopfes oder Hebels hervorschnellt.

In der Umhängetasche des Jugendlichen fanden die Bundespolizisten zudem einen großen Beutel mit insgesamt 13 Verschlusstütchen Marihuana.

Nach dem Halt der S-Bahn in Dortmund-Körne West stiegen die Beamten gemeinsam mit dem jungen Deutschen aus.

Die Erziehungsberechtigte wurde informiert. Die Bundespolizisten leiteten final ein Ermittlungsverfahren gegen den 17-jährigen Unnaer wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz ein.

Quelle Bundespolizei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here