Verletzter und 100.000 € Schaden bei Brand in Selm

0
372
Feuerwehrauto - Symbolbild /c/o Rinke

Sechsstelliger Sachschaden entstand am Freitagnachmittag (19.05.2023) bei einem Wohnungs- und Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus in Selm.

Beim Eintreffen von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei am Brandort an der Buchenwaldstraße war der 59jährige Inhaber der Dachgeschosswohnung bereits durch einen weiteren Hausbewohner ins Freie gebracht worden.

Die anderen Bewohner des Hauses konnten sich entweder eigenständig ins Freie begeben oder waren nicht anwesend.

Der 59-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgas-Intoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Selm löschte den Brand.

„Das Haus wurde zunächst unbewohnbar. Die Hausbewohner mussten durch das Ordnungsamt Selm vorübergehend anderweitig untergebracht werden oder kamen bei Verwandten und Freunden unter“, berichtet die Polizei.

Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache dauern an.

Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Quelle Kreispolizei Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here