Westfalenmarkt und Fröndenberger Frühling trotzten dem eisigen Wind

0
222

Mit Ach und Krach 6 Grad und dazu ein eisiger Wind aus Nordost: Frühling fühlt sich anders an…!

Dennoch freuten sich die Veranstalter des Fröndenberger Frühlingsmarkts am ersten Sonntag im April über eine volle Innenstadt und ein rummelig volles Ulmke-Forum.

HIER finden Sie eine Bildergalerie zum Frühlingsmarkt.

Auch auf dem Westfalenmarkt in Unna, der ebenso wie der Frühlingsmarkt in Fröndenberg an einen verkaufsoffenen Sonntag gekoppelt war, war am 2. April viel los – das entschädigte die Händler ein wenig für den Vortag.

Denn am Samstag hatte es von früh bis spät buchstäblich geschüttet, so dass deutlich weniger Besucher als sonst das mittelalterliche Treiben genossen. Regenpausen waren die Seltenheit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here