Lkw verliert Container mit stinkenden Schlachtabfällen – B236 in Richtung Schwerte stundenlang gesperrt

0
178
(Archivbild: Rundblick)

Ein Container mit übel riechenden Schlachtabfällen hat am Donnerstagabend (26. Januar) nicht nur für Geruchsbelästigung, sondern auch für stundenlange Verkehrsstörungen auf der Berghofer Straße und der B 236 gesorgt.

Gegen 18.40 Uhr war ein 31-Jähriger aus Versmold mit einem Lkw auf der Berghofer Straße in Richtung Schwerte unterwegs. Etwa 100 Meter hinter der Einmündung zur Tiefe Mark verlor der Lkw aus bislang ungeklärter Ursache einen geladenen Sondermüllcontainer mit gemischten Schlachtabfällen.

Beim Aufprall auf der Straße wurde der Container beschädigt – und so traten Teile der rund 9 Tonnen-Ladung aus.

Übel riechende Tierreste und Flüssigkeit verteilten sich auf den beiden Fahrstreifen in Richtung Schwerte. Beide wurden daher für den Verkehr gesperrt.

Der Container wurde geborgen. In der Folge reinigte die Feuerwehr die linke Fahrspur, die gegen 22.10 Uhr wieder freigegeben werden konnte. Die Reinigung der rechten Fahrspur (auf ca. 150 Metern Länge) musste durch eine Spezialfirma erfolgen und dauerte bis ca. 3 Uhr an.

Der Umweltdienst der Dortmunder Feuerwehr war ebenfalls in den Einsatz mit einbezogen.

Quelle Polizei DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here