Bilanz zur Silvesternacht: Landrat fordert Besonnenheit – „Werden Attacken nicht tolerieren“

0
337
Landrat Mario Löhr, SPD. Foto Kreis Unna

Insgesamt 210 Notrufe verzeichnete die Leitstelle des Kreises in der Silvesternacht. Allein in der ersten Viertelstunde nach Mitternacht gingen 73 Notrufe unter der 112 ein. 66 Einsätze fuhren die Feuerwehren im Kreisgebiet.

„Weit überwiegend verliefen die Einsätze ungestört, in Bönen und Werne kam es allerdings zu Zwischenfällen“, merkte am Mittwoch, 4 Tage nach dem Jahreswechsel, auch die Kreisverwaltung Unna an.

Landrat Löhr nimmt dies zum Anlass, zur „Besonnenheit“ auch und gerade zu Anlässen wie Silvester aufzurufen.

  „Unsere Feuerwehrleute leisten in diesen Stunden, wenn andere feiern, den entscheidenden Beitrag zu unser aller Sicherheit. Sie haben Respekt und Unterstützung verdient. Sie zu behindern, zu beschimpfen oder gar zu attackieren ist unter aller Würde,“

stellt der Landrat klar und ergänzt:

„Wir werden das nicht tolerieren und jedem einzelnen Fall auch in Zukunft nachgehen.“

Landrat Löhr ist in Personalunion auch Chef der Kreispolizeibehörde.

  In Bönen wurden bei zwei Einsätzen Feuerwehrleute durch Böller und Raketen gefährdet, berichtet der stellvertretende Kreisbrandmeister. In Werne war es zu Beschimpfungen der Einsatzkräfte gekommen.

„Positiv bleibt die Tatsache, dass neben diesen Vorfällen das Gros der Einsätze ohne Zwischenfälle ablief. Das gilt auch für die 70 Einsätze im Rettungsdienst, die in den ersten sechs Stunden des Jahres im Kreisgebiet gefahren wurden“, heißt es in der Meldung des Kreises weiter. Löhr:

„Unterm Strich ziehe ich ein positives Fazit: Feuerwehren, Rettungsdienste und die Polizei haben wie gewohnt einen Top-Job gemacht. Ich bin dankbar dafür und weiß, dass ich da für die vernünftige und besonnene Mehrheit der Feiernden spreche.“

Quelle Kreis Unna

Bundesweit ist nach dem Jahreswechsel eine Debatte über die Gewaltbereitschaft junger (migrantischer) Männer entbrannt. Wir fassten die Diskussion HIER zusammen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here