Zupackende Zeugen legen Dieb aus Unna im Dortmunder Hauptbahnhof das Handwerk

0
431
Der Dortmunder Hauptbahnhof. / Foto Rinke

Hier waren mal couragierte und buchstäblich zupackende Zeugen zur Stelle.

Entschlossene Passanten vereitelten am Mittwochnachmittag (09. November) im Dortmunder Hauptbahnhof einem Taschendieb aus Unna das Handwerk.

Gegen 17 Uhr informierte eine Zeugin die Bundespolizei über einen versuchten Taschendiebstahl. Am Nordausgang trafen die Beamten eine 22-jährige Frau an, drei Zeugen (16, 17, 48) und einen 22-jährigen Mann: Dieser hatte laut übereinstimmender Aussage der Zeugen kurz zuvor versucht, der 22-Jährigen die Geldbörse aus dem Rucksack zu stehlen.

Die drei Reisenden aus Dortmund hatten das Treiben am Bahnsteig zu Gleis 11 beobachtet und waren sofort eingeschritten. Der verhinderte Dieb flüchtete daraufhin in Richtung Nordausgang, doch die drei Zeugen rannten hinterher und bekamen ihn zu packen. Sie hielten ihn fest, bis die Bundespolizisten eintrafen.

„Die 22-Jährige aus Hagen war sehr erleichtert darüber, dass die Passanten einschritten und so den Diebstahl verhindern konnten“, lobt ein Bundespolizeisprecher die Courage der drei Zeugen.

Den in Unna gemeldeten Algerier brachten die Polizisten zur Bundespolizeiwache. Dort stellten sie seine Identität zweifelsfrei fest, durchsuchten ihn nach möglichem weiteren Diebesgut und  leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls ein.

Haftgründe bestanden nicht.

Quelle Bundespolizei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here