„Antänzer“ mit Messer klaut Handys, bedroht und belästigt Frau: Polizeibilanz zum Stadtfest

0
1160
Die Polizeiwache Unna. / Archivbild /Rinke

Beim Stadtfest in Unna am zurückliegenden Wochenende hat die Polizei eine Festnahme und sechs Ingewahrsamnahmen verzeichnet. Wir berichten das schon gestern im Rahmen der Stadtfestbilanz.

Die Unnaer Polizei macht die Straftaten jetzt konkreter.

Festgenommen wurde demnach ein 26-jähriger Algerier. Dieser ist dringend tatverdächtig, im Laufe des Samstagabends (03.09.2022) durch „Antanzen“ drei Handys entwendet, eine Frau mit einem Messer bedroht und sie sexuell belästigt zu haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dortmund wurde der Beschuldigte, der schon polizeilich in Erscheinung getreten ist, am Sonntag (04.09.2022) einem Haftrichter des Amtsgerichts Unna vorgeführt – dieser erließ Untersuchungshaftbefehl.

„Der 26-Jährige befindet sich bereits in einer Justizvollzugsanstalt“,

erklärt die Unnaer Polizei.

Fünf von sechs Ingewahrsamnahmen erfolgten zur Verhinderung weiterer Straftaten und Durchsetzung erteilter und ignorierter Platzverweise.

Darüber hinaus landete ein 21-Jähriger aus Hamm im Gewahrsam, nachdem er direkt vor den Augen uniformierter Einsatzkräfte Waren eines Verkaufsstandes entwendete und bei der anschließenden Durchsuchung Widerstand leistete.

Außerdem fertigte die Polizei Strafanzeigen wegen eines tätlichen Angriffs auf den Rettungsdienst, zwei Körperverletzungen, eines Diebstahls, einer Bedrohung und einer Beleidigung.

Quelle Kreispolizei Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here