Leere Eishalle dient Höhenrettern zur Übung

0
326

Nicht nur die Sitzschalen der Eissporthalle werden nach ihrem Abriss weiter genutzt, sondern auch die Deckenstrahler.

„Die Falkschule Unna bekundete vor einiger Zeit bei den Wirtschaftsbetrieben Unna ihr Interesse an der Deckenbeleuchtung der Halle“, berichtet die Stadt.

Da die Schule keine Möglichkeit hatte, die großen Strahler selbst abzubauen, hatte die Schulleitung die Idee, an das Technische Hilfswerk (THW), Ortsverband Unna-Schwerte, heranzutreten.

Für das THW sind die Übungen zur Höhenrettung ein ständig wiederkehrender Bestandteil des Arbeits- und Rettungsspektrums. Die Höhe von rund 7,5 Metern ist demnach eine gute Voraussetzung für die Durchführung einer solchen Übung.

Insgesamt wurden 23 Deckenstrahler abmontiert.

Bereits seit längerer Zeit wird die leere Halle vom Technischen Hilfswerk und der Polizei für das Training mit Einsatzhunden genutzt, bemerkt die Stadt.

Quelle PM Stadt Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here