Schwerer Motorradunfall auf der B236

0
276
Symbolbild RB

Auf der B 236 in Fahrtrichtung Lünen ist am Mittwoch (22. Juni) ein Motorradfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem Auto gestürzt und schwer verletzt worden. Offen ist, ob der 25-Jährige zu schnell unterwegs war – im Unfallbereich sind 60 km/h das Limit.

Der Unfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr. Eine 56-jährige Autofahrerin aus Lünen fuhr auf dem rechten Fahrstreifen und wechselte zwischen Scharnhorst und Derne – nach einem Schulterblick, wie sie angab – auf die linke Spur.

Im selben Moment fuhr ein 25-jähriger Dortmunder mit seinem Motorrad ebenfalls auf der linken Fahrspur.

Er konnte nicht mehr bremsen und prallte auf das Fahrzeugheck der Lünerin auf.

„Ob sich der Motorradfahrer an die dortige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h gehalten hat, ist nun Teil der Ermittlungen“, berichtet die Polizei.

Der 25-Jährige stürzte und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Die 56-Jährige blieb unverletzt.

Die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Richtungsfahrbahn Lünen war für etwa 30 Minuten komplett gesperrt, bevor der Verkehr über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet wurde.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here