Öffentliche Mini-Bibliothek für Unna: Bücherschrank in Kessebüren lädt zum Tauschen und Schmökern ein

0
298
In strahlender Sonne wurde der neue Bücherschrank in Unna-Kessebüren eröffnet. Foto: Westenergie AG

Eund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche Spannung, Unterhaltung und Information? In Unna ist genau das jetzt möglich. Heute wurde in der Kessebürener Dorfmitte in unmittelbarer Nähe zur Boulebahn ein öffentlicher Bücherschrank für ausgelesene Literatur aufgestellt.

Die Idee zum Aufstellen einer solchen Mini-Bibliothek hatte Jürgen Wolff vom Kessebürener Heimatverein an die Stadtwerke Unna herangetragen. Die SWU kontaktierten daraufhin ihren Mitgesellschafter Westenergie, da der Energiedienstleister bereits seit 2011 in vielen weiteren Städten und Gemeinden Bücherschränke errichtet hat.

Schnell war klar, dass die beiden Unternehmen den Bücherschrank in Kessebüren gemeinsam als Sponsor finanzieren würden.

„Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem Heimatverein und Westenergie in Kessebüren dieses Projekt umsetzen konnten und hoffentlich vielen interessierten Leserinnen und Lesern eine neue Austauschmöglichkeit für Bücher bieten können“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Schäpermeier.

Gemeinsam mit der Kreisstadt Unna und mit Hans-Jürgen Greve, der die Bücherschränke entworfen hat und baut, einigte man sich auf den jetzigen Standort in unmittelbarer Nähe der Boulebahn, den der Kessebürener Heimatverein zur Verfügung stellt. Barbara Bücker und die Mitglieder des Kessebürener Heimatvereins haben sich bereit erklärt als ehrenamtliche Paten für den Bücherschrank zur Verfügung zu stehen. Gemeinsam werden sie künftig auf den Bücherschrank achten; sie sehen regelmäßig nach dem Rechten und sortieren Krimis, Romane, Sachbücher und Kinderliteratur passend ein.

„Der Bücherschrank ist ein tolles Angebot, mit dem wir den öffentlichen Raum in unserer Stadt beleben und die Kultur des Teilens unterstützen“, betont Unnas Bürgermeister Dirk Wigant. Und Westenergie Kommunalmanager Dirk Wißel ergänzt: „Wir freuen uns, dass bei diesem Projekt die gute Zusammenarbeit mit unserem Partner, den Stadtwerken Unna, auch über die Grenzen der gemeinsamen Arbeit bei den Stadtwerken hinaus, bei den Bürgerinnen und Bürgern in Unna sichtbar wird. Unsere Bücherschränke erfreuen sich vielerorts großer Beliebtheit. Wir sind stolz, dass der Bücherschrank in Unna der 279. ist, den wir mit einweihen dürfen.“

Quelle: Westenergie AG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here