Kreis: Tiere aus Ukraine melden – Tollwutimpfung ist Pflicht

0
289
Symbolfoto /Reichert

Wer vor dem Krieg flieht, sollte vorher keine Genehmigung für das Haustier beantragen müssen – so die Idee der EU. Die Einreise mit Tier ist also möglich.

Jetzt ist die Europäische Union tollwutfrei und damit das auch so bleibt, bittet das Veterinäramt des Kreises Unna um Mitarbeit: Geflüchtete sollten schnellstmöglich das Tier melden, einen Tierarzt das Tier untersuchen und gegen Tollwut impfen lassen.

Unter www.kreis-unna.de/ukraine ist ein Vordruck zu finden, über den Geflüchtete ihr Tier melden können. Dieser ist auf Ukrainisch und Deutsch vorgefertigt, sodass das Ausfüllen leichter fällt. Ist er ausgefüllt, kann er vorzugsweise per E-Mail an tiergesundheit@kreis-unna.de geschickt werden, alternativ postalisch an den Kreis Unna, FB 53.7, Friedrich-Ebert-Straße 17 in 59425 Unna.

Weitere Informationen sind beim Friedrich-Löffler-Institut unter www.fli.de zu finden.

Quelle Kreis Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here