Inzidenz im Kreis rast auf über 1000 – Zahl klinischer Fälle steigt doppelstellig

0
1477
Symbolbild Corona, Tests, Masken - c/o Rinke

Jetzt rast die Inzidenz im Kreis förmlich nach oben. Zum heutigen Montag, 24, 1., schnellt der Messwert für Neuinfektionen auf über 1000.

Auch die Zahl klinischer Patienten – mit schweren Covidverläufen – stieg seit der letzten Fallzahlenmeldung am Freitagmittag stark um fast zwei Dutzend.

Eine tragische Meldung kommt aus dem Märkischen Kreis. Dort starb ein Baby im Zusammenhang mit Covid.

Der Kreis Unna meldet zum Wochenstart Rekordwerte.

Heute und über das Wochenende sind der Gesundheitsbehörde insgesamt 2.540 neue Fälle und ein weiterer Todesfall gemeldet worden. Verstorben ist ein 60 Jahre alter Mann aus Kamen am 16. Januar mit dem Status „ungeimpft“.

30.003 Personen gelten als wieder genesen. Die Zahl der aktuell infizierten Personen liegt bei 5.926. Aktuell befinden sich 73 Patienten in stationärer Behandlung.

Inzidenz

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner wird vom Robert Koch-Institut veröffentlicht. Er liegt aktuell bei 1002,0 (Stand: 24. Januar 2022).

Weitere Omikron-Fälle

Im Kreis Unna gibt es 50 weitere bestätigte Omikron-Fälle des Coronavirus. Die Daten sind in der Tabelle auf kreis-unna.de ergänzt.

Die Lage in NRW

Leitindikatoren für Nordrhein-Westfalen
Datenstand 24.01.2022 – 00:00 Uhr (IfSG) bzw. 23.01.2022 – 12:15 Uhr (DIVI)

7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz
gemäß IfSG1
Anteil COVID-19-Patienten an betreibbaren Intensivbetten
DIVI-Intensivregister2
7-Tage-Inzidenz
gemäß IfSG3
3,378,35 %789,5
+41,5*

*Änderung gegenüber dem Datenstand vom Vortag

1 Anzahl der Fälle pro 100.000 Einwohner mit Meldedatum in den letzten 7 Tagen, für die eine Krankenhausbehandlung angegeben ist. Krankenhausbehandlungen, die nach dem Meldedatum des Falls beginnen oder gemeldet werden, werden dem Fall und seinem Meldedatum nachträglich zugeordnet und erhöhen rückblickend die Hospitalisierungsinzidenz. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

2 Prozentualer Anteil der auf einer Intensivstation behandelten COVID-19-Patienten gemessen an der aktuellen Anzahl insgesamt betreibbarer intensivmedizinischer Betten (einschl. bereits belegter Betten). Quelle: DIVI-Intensivregister (www.intensivregister.de). Eigene Berechnung LZG.NRW.

3 Neu gemeldete Fälle der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner in Nordrhein-Westfalen. Quelle: Elektronische Meldedaten der Gesundheitsämter gem. § 11 IfSG. Eigene Berechnung LZG.NRW.

Laborbestätigte COVID-19-Fälle in NRW
Datenstand 24.01.2022 – 00:00 Uhr

Gemeldete FälleAktuell infizierte PersonenBislang genesene PersonenVerstorbene Personen
1.716.014
+16.051*
249.400**1.445.700**20.902
+5*

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here