24-Jähriger aus Schwerte bei Alleinunfall auf B236 schwer verletzt

0
391
Rettungswagen. (Archivbild / Nolte)

Bei einem Alleinunfall auf der B236 am Montag (27.12.) wurde ein junger Mann aus Schwerte schwer verletzt.

Nach ersten Ermittlungen fuhr der 24-jährige Schwerter die B236 gegen 16.30 Uhr in Richtung Lünen.

An der Anschlussstelle Hörde kam er von der Fahrbahn ab und stieß gegen den dortigen Anpralldämpfer.

Die Feuerwehr befreite den eingeklemmten 24-Jährigen aus dem Fahrzeug. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Vermutlich ist ein gesundheitliches Leiden ursächlich für den Unfall.

Der Tunnel Berghofen wurde bis 17 Uhr gesperrt (Fahrtrichtung Lünen).

Es entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro.

Quelle: Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here