Kreis Unna mit Inzidenz 216 unter den „besten 8“ in NRW

1
330
Screenshot_2021-12-05 RKI COVID-19 Germanys - 5. 12. 21

m 2. Adventssonntag zeigt sich der Anstieg der von den Gesundheitsämtern gemeldeten bestätigten Covid-Neuinfektionen weiterhin gebremst. Der Chef des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, warnte am Wochenende davor, davon eine Entspannung der Lage abzuleiten. Es sei gut möglich bzw. wahrscheinlich, dass die überlasteten Gesundheitsämter mit den Meldungen schlicht nicht mehr hinterherkämen.

So hatte das Kreisgesundheitsamt Unna in der vergangenen Woche praktisch eine Kapitulationserklärung verkündet, indem es mitteilte, dass die stringente Kontaktverfolgung nicht mehr durch die Gesundheitsbehörde leistbar sei. Bürger, die positiv getestet werden, sollen daher ihre engen Kontakte selbst benachrichtigen. Dazu ist jeder Bürger allerdings ohnehin seit Beginn der Pandemie verpflichtet. HIER berichteten wir.

Die am 2. Advent (5. Dezember) vom RKI vermeldeten 7-Tages-Inzidenzen an Neuinfektionen variieren in NRW stark.  An der Spitze der 53 Kreise und kreisfreien Städte liegt an diesem Sonntag Köln mit dem Wert 435,2, die besten Zahlen meldet Münster mit der Inzidenz 142,2. Der Kreis Unna liegt an 8. Stelle von unten. HIER berichten wir.

1 KOMMENTAR

  1. Wenn es was bringen würde, würde ich empfehlen mal nachzuforschen wieviel Corona-Patienten in den Krankenhäusern in Israel geimpft sind. Wenn es was bringen würde. Aber diese Geschichte muss bis zum bitteren Ende gehen, erst dann wird es besser. Bis dahin werden noch viele Menschen leiden müssen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here