Stürmischer Donnerstag: Erste Bäume umgestürzt – einer auf geparkte Pkw

0
840

Stürmischer Donnerstag: Seit dem frühen Morgen des 21. Oktober sind Feuerwehr und Polizei vermehrt im Einsatz. Die erste Bilanz zog um 6.40 Uhr die Märkische Kreispolizei. Sie notiert:

„Seit 3.30 Uhr kommt es vermehrt zu Einsätzen aufgrund des aktuellen Sturms. In fast allen Fällen waren umgestürzte Bäume Auslöser von Gefahrstellen, die durch Feuerwehr und Polizei zur Stunde abgearbeitet werden. Die Polizei musste bislang knapp 30 Mal ausrücken.

In Meinerzhagen (Zur Alten Post), Balve (Oberrödinghausen) und Iserlohn (Dortmunder Straße) kam es ab 4 Uhr jeweils zu einem Verkehrsunfall aufgrund umgefallener Bäume. Die Dortmunder Straße musste für die Aufräumarbeiten kurzzeitig gesperrt werden. Der Toyota eines betroffenen Fahrers wurde abgeschleppt. In Letmathe stürzte um kurz vor 6 Uhr ein Baum auf mehrere auf Privatgrund geparkte Fahrzeuge.

Der Sturm und das damit einhergehende Einsatzgeschehen betreffen den gesamten Märkischen Kreis. Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer heute besonders wachsam zu sein und vorsichtig zu fahren.“

Dies gilt natürlich für ganz NRW und auch den Kreis Unna.

Im Kreis Soest sorgen umgestürzte Bäume seit dem Morgen für zwei Vollsperrungen. Die L856 wurde zwischen Hirschberg-Bache und Meschede und die L735, zwischen Hirschberg und Lattenberg gesperrt. Die Landstraßen werden voraussichtlich erst wieder ab Freitag für den Verkehr freigegeben.

Abschlussbilanz der MK-Polizei HIER

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here