Kein Geld für 3G-Test: Röntgen-Patientin in Klinik und Arztpraxis abgewiesen

3
775
Coronavirus / Symboldbild, Quelle Pixabay

Es fehlten ihr 3 Euro für den vorgeschriebenen Corona-Schnelltest. In Konsequenz wurde der alleinerziehenden Mutter J. W. (Name der Redaktion bekannt) der Zutritt ins Krankenhaus verweigert. Sie benötigte eigentlich dringend eine Röntgenaufnahme ihrer Hand.

Doch ohne negativen Testnachweis kein Einlass, so wurde es der jungen Frau im Mariannen-Hospital Werl erklärt. Sie wandte sich ziemlich fassungslos an unsere Redaktion.

Lesen Sie HIER weiter.

3 KOMMENTARE

  1. Alles im Namen der „Gesundheit“, allerdings scheinen gut 85% das alles OK zu finden,, sonst wäre das Wahlergebnis der BTW anders ausgegangen.

    „Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte“

    Max Liebermann

  2. Selbst das regierungstreue Portal gmx meldet: jeder fünfte Covid-Intensivpatient ist geimpft. Immer häufiger wird über prominente Corona Patienten mit Impfschutz berichtet – der zweifelhafte Schutz lässt sich nicht mehr übersehen, bald werden auch die schweren Nebenwirkungen an die Öffentlichkeit gelangen – früher oder später. All‘ die selbsternannten „Experten“ stehen dann vor vollendeten Tatsachen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here