Im IC von Unna nach Frankfurt, Münster und an die Nordseeküste

0
976
Bahnhof Unna / Foto RB

Mit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember wird Unna an die Fernverkehrslinie zwischen Münster bzw. Dortmund und Frankfurt (Main) angebunden.

Dazu gehört ein Intercity mit Halt in Unna und Schwerte. Die neue Linie verbindet Münster und das Ruhrgebiet mit Frankfurt. Einmal pro Tag fährt sie bis nach Norddeich.

Die neue Fernverkehrslinie verbindet etwa acht Mal täglich insgesamt 16 Orte in Mittelhessen, Sieger- und Sauerland sowie Westfalen mit den Großstädten Frankfurt, Dortmund und Münster.

Auf stark nachgefragten Strecke will die Bahn neue und größere Züge einsetzen: Für die zweistündliche ICE-Linie Hamburg–Dortmund–Köln–Stuttgart–München werden die neuen XXL-ICE eingesetzt mit jeweils über 900 Sitzplätzen und 8 Fahrradstellplätzen. Auch auf anderen Linien wie z.B. zwischen NRW und Berlin kommen sukzessive neue ICE-Züge zum Einsatz .

Bürgermeister Dirk Wigant begrüßt die neuen Möglichkeiten im Fernreiseverkehr. Der Wirtschaftsstandort Unna werde damit spürbar aufgewertet.


Detailinformationen für den Fahrplan 2022 finden die Fahrgäste ab dem Buchungsstart am 13. Oktober 2021 in der elektronischen Fahrplanauskunft auf www.bahn.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here