„Wi**ser, Weicheier“ – Rowdy im UN-BMW überfährt fast Passantin und will Polizist würgen

0
770
Foto: ©A. Reichert

Zuerst raste er in seinem BMW durch Iserlohn, fuhr fast eine Fußgängerin über den Haufen, griff danach Polizisten an, schlug einen Beamten, versuchte ihn zu würgen und bepöbelte die Einsatzkräfte lautstark als „Wichser“ und „Weicheier“, die er „fertig machen“ werde.

Dieser 33-jährige Rowdy ließ nach einer rasenden Verfolgungsfahrt in der Nacht zu Dienstag (5. 10.) tatsächlich kaum etwas aus.

Am späten Montagabend informierten Zeugen die Polizei über einen BMW mit UN-Kennzeichen, der viel zu schnell hin und her über die Grüner Talstraße fahre. Eine Passantin schilderte, beim Überqueren der Straße beinahe überfahren worden zu sein.

Einer Polizeistreife kam der Wagen auf der Grüner Talstraße entgegen. Die Polizeibeamten wendeten und fuhren dem BMW mit eingeschaltetem Blaulicht und Anhaltezeichen hinterher.

Das ignorierte der BMW-Fahrer beschleunigte weiter, überfuhr an Pater und Nonne eine rote Ampel, lenkte auf die A 46, fuhr in Letmathe wieder ab und hängte die Verfolger kurzzeitig ab. Nach einer Fahndung wurde der BMW kurz nach Mitternacht in einer Werkstatthalle im Grüner Tal entdeckt.

Dort hielten sich der 33-jährige Halter des Fahrzeugs und eine Frau auf.

„Der 33-jährige kam drohend auf die Beamten zu und schrie sie an. Als sie ihn fixieren wollten, riss er sich los, schlug einen Beamten und versuchte ihn zu würgen. Dabei beschimpfte er die Einsatzkräfte als ,Wichser, Weicheier´ und drohte, sie ,fertig zu machen´“,

notiert die MK-Polizei ungeschminkt in ihrer Zusammenfassung.

Der Wüterich konnte überwältigt und zur Polizeiwache gebracht werden. Dort stellte sich dann noch heraus: Mit einer gültigen Fahrerlaubnis war es bei dem 33-Jährigen Fehlanzeige.

Zwei Polizeibeamte erlitten im Gerangel mit dem Rowdy leichte Verletzungen.

Die Polizei ermittelt wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens („grob verkehrswidrigem und rücksichtslosem Führen eines Kfz zum Erreichen einer höchstmöglichen Geschwindigkeit“), Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Bedrohung, Beleidigung auf sexueller Grundlage, vorsätzlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Wie uns Polizeisprecher Christoph Hüls auf Nachfrage noch ergänzend sagte, ist der 33-Jährige Deutscher mit aktuellem Wohnsitz in Iserlohn; sein BMW hat Unnaer Zulassung (bei Umzügen z. B. kann man das Kennzeichen mitnehmen).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here