DO: 17-Jähriger nachmittags auf Waldweg beraubt

0
414
Faust, Gewalt - Symbolbild, Quelle Rinke

An einem Waldweg in Dortmund ist am hellen Freitagnachmittag ein Jugendlicher brutal überfallen und beraubt worden.

Der 17-Jährige aus Herne wollte gegen 17.50 Uhr im Stadtteil Westerfilde einen Freund besuchen.

Auf dem Weg durch ein Waldstück kamen ihm zwei Männer entgegen, die ihn nach Drogen fragten. Als der junge Mann verneinte, griffen die Fremden ihn unverzüglich an.

Sie schlugen auf den 17-Jährigen ein. Er stürzte zu Boden. Dort trat ihm einer der Angreifer gegen den Brustkorb.

Im Anschluss flüchtete das Duo in Richtung Westerfilder Straße. Beim Aufstehen bemerkte der verletzte 17-Jährige bereits das Fehlen seines Mobiltelefons.

Die Räuber werden wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, 18 bis 20 Jahre alt und dunkle Haare. Die Seiten waren bei einem der Räuber rasiert. Dieser trug eine Jogginghose, eine dunkelblaue Kapuze und ist von normaler Statur. Der zweite Täter ist kräftiger und war bekleidet mit einer schwarzen Jogginghose und schwarzen Kapuze.

Quelle: Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here