Kontrolle nach Beschwerden von Bauarbeitern: In 5 Stunden 400 zu schnell in der Baustelle

0
481
Symbolbild - Quelle Polizei NRW, bearbeitet

400 in 5 Stunden. Das war heftig, bilanziert die Kreispolizei Soest.

In einem Baustellenbereich auf der Bundesstraße B55 kontrollierte der Verkehrsdiens die Geschwindigkeit – aufgrund zahlreicher Bürgerbeschwerden, vor allem aber wegen Beschwerden der Bauarbeiter vor Ort, die permanent um ihre Sicherheit fürchteten.

„Zunächst war es aufgrund der Baustelle nicht einfach, eine geeignete Messstelle dort einzurichten. Es müssen dabei bestimmte Parameter passen, um die Messung auch konform durchzuführen“, berichtet der Polizeisprecher.

Das Ergebnis nach 5 Stunden bezeichnet er als „erschreckend“.

„In dem Tempo 30-Bereich waren 400 Autofahrer zu schnell unterwegs – und das nur in einer Fahrtrichtung. Eine Anzeige bekommen 31 Autofahrer, die mehr als 21 km/h zu schnell waren.“

Der Verkehrsdienst der Polizei wird bis zum Ende der Baumaßnahmen immer wieder die Geschwindigkeiten kontrollieren. „Nur so lässt sich die Sicherheit der Bauarbeiter und der anderen Verkehrsteilnehmer sicherstellen“, unterstreicht er.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here