Hot Spot Bergkamen: Schon 9. Einbruch in 4 Wochen

0
508
Foto: Symbolbild Pixabay

Dabei ist die helle Jahreszeit eigentlich traditionell „Nebensaison“ für die kriminelle Branche.

Die Häufung fällt auf: Während aus allen anderen Städten und Gemeinden im Zuständigkeitsbereich der Kreispolizeibehörde Unna (Lünen gehört zum Präsidium Dortmund) seit Monaten nur sporadisch Einbruchsdelikte gemeldet werden, haben Einbrecher in Bergkamen seit dem 26. Juli bereits 9 Mal zugeschlagen.

Von einem gewerblichen Objekt abgesehen waren immer Wohnhäuser betroffen. Meist stellten die Kriminellen aufcder Suche nach Beute sämtliche Räume auf den Kopf.

Der jüngste von der Polizei gemeldete Einbruch traf in der Nacht zu Dienstag, 24.08.2021, ein Reihenhaus an der Gerhart-Hauptmann-Straße. Die Täter schlugen die Fensterscheibe auf der Rückseite des Hauses ein, der gesamte Wohnbereich wurde durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

Die vorherigen Einbrüche im chronologischer Reihenfolge:

26. Juli, nachts: Die Fensterscheibe eines Wohnhauses an der Schulstraße wird eingeworfen, alle Räume werden durchsucht. Beute: keine Angabe.

29.07., abends: Eine Zeugin bemerkt eine eingeschlagene Fensterscheibe an einem Einfamilienhaus am Espenweg. Auch hier sind mehrere Räume durchsucht worden. Weitere Zeugen haben gegen 23.30 Uhr ein klirrendes Geräusch gehört. Zudem wurden zwei verdächtige Männer wahrgenommen, die sich in Richtung Kuhbach entfernten.

30.07., tagsüber zwischen 09.30 und 19.30 Uhr: Einbruch in ein Einfamilienhaus auf der Straße An der Gänsekuhle, das ganze Haus wird auf den Kopf gestellt. Beute: keine Angabe.

30.07.-01.08.: Einbruch in ein weiteres Haus (Reihenhaus) an der Schulstraße, indem ein Rollladen durchtrennt und eine dahinterliegende Fensterscheibe zerstört wird. Alles wird durchwühlt.

01.08., nachts: unbekannter Täter bricht die Schiebetür zu einem Getränkemarkt an der Präsidentenstraße auf und fixiert sie mit einem Einkaufswagen. Er stiehlt aus dem Geschäft eine – leere – Geldkassette.

05.08.-06.08.: Ein Fenster eines Einfamilienhaus an der Geschwister-Scholl-Straße wird aufgehebelt, im Haus werden alle Räume und Behältnisse durchsucht. Nach ersten Feststellungen entwenden die Täter ein Tablet.

09.08., nachts: Über die Terrasse verschaffen sich Unbekannte Zutritt zu einem Einfamilienhaus mit angeschlossener Praxis am Immenweg. Sie durchsuchen mehrere Räume. Angaben über Diebesgut liegen nicht vor.

22.08.-23.08., nachmittags: Ein rückwärtig gelegenes Fenster einer Doppelhaushälfte an der Heinestraße wird eingeschlagen. Auch hier durchsuchen die Täter anschließend sämtliche Räume nach Wertgegenständen.

Bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2020 wies die Kreispolizei Unna wie landesweit alle Polizeibehörden auf den starken Rückgang der Wohnungseinbrüche hin, die regional bis zu 30 Prozent abgenommen hatten.

Zurückgeführt wurde das auf die Monate des Lockdowns, als viel mehr Menschen als sonst zu Hause geblieben waren. Das machte den Einbrechern ihr kriminelles Tun naheliegend schwerer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here