Fußgängerin auf Dortmunder Wall angefahren – Lebensgefahr nicht ausgeschlossen

0
278
Rettungswagen, Symbolbild - Quelle Rundblick

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch (25.8.) gegen 9.05 Uhr im Bereich Hoher Wall/Rheinische Straße ist eine Fußgängerin von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 81-jähriger Dortmunder mit seinem Wagen auf dem Hohen Wall in Richtung Süden unterwegs. In Höhe der Rheinischen Straße befand er sich auf der Rechtsabbiegerspur, fuhr allerdings – offenbar trotz Rotlicht zeigender Ampel – geradeaus weiter. Mit seinem Auto erfasste er die 40-Jährige aus Dortmund, die gerade den Hohen Wall überquerte.

Die Fußgängerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Auch Lebensgefahr konnte nicht ausgeschlossen werden. Weil der Autofahrer vor Ort einen verwirrten Eindruck machte, beschlagnahmten die Polizisten seinen Führerschein und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher.

Quelle: Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here