30-Jähriger würgte Noch-Ehefrau am Bahnhof Hamm-Heessen

0
307
Foto: ©A. Reichert

Ein 30-jähriger Deutscher würgte am Freitag (23.7.) seine Noch-Ehefrau (24) am Bahnhof Hamm-Heessen. Er beleidigte zudem ihren neuen Lebensgefährten (49).

Alle drei bestiegen dann einen Zug nach Hamm. Auf der Fahrt ging der der 30-Jährige seine 24-jährige Ehefrau erneut an. Durch das Eingreifen von Bundespolizisten auf einer Zugstreife wurde das sofort unterbunden. Die Frau klagte, dass ihr Ehemann ihr seit längerer Zeit nachstellt. Ihr wurden entsprechende Beratungsangebote nahegelegt.

Gegen ihren Noch-Ehemann wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung, Beleidigung und Nachstellung eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here