Keine 2. Coronapause: Fröndenberg plant Fliegenkirmes und Bauernmarkt

0
158
Kein Bauernmarkt - keine Rosmarinkartöffelchen mit Meersalz in diesem Jahr. / Archivbild RB

Eineinhalb veranstaltungsfreie Jahre aufgrund der Pandemie genügen – findet die Stadt Fröndenberg.

Sie lässt im Herbst die „Fliege“ wieder rummeln und lädt am Einheitsfeiertag zum beliebten Bauernmarkt.

Das dritte Wochenende im September, vom 17. bis zum 20. September 2021, ist traditionell der Fröndenberger Fliegenkirmes vorbehalten.

Süßwaren auf der Kirmes – Archivbild RB

„Dies wird auch die erste große Bewährung für den neu gestalteten Marktplatz in der Fröndenberger Innenstadt werden“, kündigt die Stadt an.

„Die Auswahl an Schaustellern verspricht jedenfalls wieder ein familienfreundliches Angebot. Die „Fliege“ wird am Freitag mit bunter Show starten und am Montag als Familientag mit ermäßigten Preisen enden.“

Am Übergang zwischen Sommer und Herbst – genau zum Erntedanksonntag, diesmal am Tag der Deutschen Einheit, 3.Oktober – lädt der Fröndenberger Bauernmarkt seine Besucher wieder in den Himmelmannpark ein.

Archivbild vom Bauernmarkt im Himmelmannpark Anfang Oktober.

Eingebunden in die bundesweiten Aktionen zum ,,Tag der Regionen“ steht hier der regionale Handel im Vordergrund.

Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der Agrarwirtschaft und den bäuerlichen Betrieben. Bereits gute Tradition in Fröndenberg ist die Einbindung der Kirche, die den Bauernmarkt mit einem Gottesdienst einleitet.

Der Bauernmarkt ist ähnlich dem Frühlingsmarkt als Agendamarkt auf Initiative einer Agendagruppe entstanden.

Weitere Informationen zu allen den Veranstaltungen ab August finden sich auch in dem Veranstaltungskalender auf den Internetseiten der Stadt Fröndenberg.

Quelle: Stadt Fröndenberg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here