In den Ferien freier Eintritt für Dortmunds Jugend in Zoo und Westfalenpark

0
1114
Tiere im Dortmunder Zoo - Quelle Zoo Dortmund

In Dortmund dürfen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der Ausbildung (bis 25 Jahre) in den Sommerferien kostenlos den Zoo und den Westfalenpark besuchen. Sofern sie in Dortmund wohnen.

Diesen Beschluss traf der Dortmunder Rat am 24. Juni mit den Stimmen von SPD, Grünen und Linken.

Update, der Westfalenpark DO hat es wie folgt auf seiner Website formuliert: „Gemäß Ratsbeschluss vom 24.06.2021 ist für Dortmunder Kinder und Jugendliche bis 25 Jahren, die sich in Schule, Studium, Ausbildung, FSJ oder BFD befinden, der Eintritt unter Vorlage eines Nachweises an einem personenbesetzten Eingang kostenlos.“ https://www.dortmund.de/de/freizeit_und_kultur/westfalenpark_dortmund/start_westfalenpark/index.html

Die SPD-Fraktion fasst die Entscheidung auf ihrer Homepage zusammen:

„Im Rat der Stadt Dortmund wurde ein umfassendes Paket beschlossen, damit Kinder und Jugendliche nach den langen Einschränkungen unbeschwerte und abwechslungsreiche Sommerferien verbringen können. Auf Antrag der SPD-Fraktion wurde dieses Angebot noch erweitert. Somit können Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre in den Ferien kostenlos den Westfalenpark und den Zoo besuchen. Auch in den Stadtbezirken sind Ferien- und Spielangebote für Kinder und Jugendliche vorgesehen. Damit möglichst vieles davon ausprobiert werden kann, soll die kostenlose Nutzung von Bus und Bahn ermöglicht werden.“

Das Argument: Kinder und Jugendliche litten immer noch stark unter den Folgen des pandemiebedingten Lockdowns. Vor allem die fehlenden Freizeitangebote und die damit zusammenhängenden mangelnden sozialen Kontakte habe sehr vielen jungen Menschen schwer zu schaffen gemacht, viele litten unter den Folgen.

Daher sollen in den Sommerferien, die am kommenden Samstag (3. Juli) beginnen, Jugendliche und Kinder nicht aufs Geld schauen müssen, wenn sie Lust auf einen Zoo- oder Parkbesuch haben.

Laut der SPD habe der Rat die Dortmunder Stadtwerke zudem aufgefordert, Kinder und Jugendliche in den Sommerferien kostenlos Bus und Bahn fahren zu lassen.

Freier Eintritt in die Schwimmbäder (wie er in Unna, Kamen, Bergkamen und Bönen gewährt wird), lasse sich hingegen, so bedauerte die SPD, in Dortmund nicht realisieren – wegen der nach wie vor bestehehenden Corona-Einschränkungen. Es solle jedoch in diese Richtung weiterüberlegt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here