Maske auf Schulhöfen darf am Montag fallen

0
1051
Schutzmasken / Foto Rinke

Keine Maskenpflicht mehr auf Nordrhein-Westfalens Schulhöfen – ab kommenden Montag, 21. Juni.

Diese Mitteilung schickte am Mittwoch (16. 6.) um 14.25 Uhr zunächst als Eilmeldung der WDR heraus. Der Sender beruft sich auf Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP), die gegenüber dem WDR die aktuell niedrigen Infektionszahlen als Begründung für den Lockerungsschritt nannte.

Es sei demnach „verantwortungsvoll und angemessen“, die Maskenpflicht auf den Schulhöfen zu beenden.

Alles weiteren Details müssten noch ausgearbeitet werden. So bleibt nach der ersten Meldung vom frühen Nachmittag die Maskenpflicht in den Klassenräumen auch am Platz bestehen, während gleichzeitig bis zu den Sommerferien weiterhin zweimal wöchentlich alle Schülerinnen, Schüler und Schulbedienstete mit Selbsttests auf Corona getestet werden.

Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hatte am Mittag bei einer Zusammenfassung der pandemischen Lage im Landtag das Thema Schule ausgespart. Der Unions-Kanzlerkandidat äußerte sich zu den weiteren Lockerungen nur vage:

So sei es aufgrund der niedrigen Inzidenzen nun „möglich“, dass im Freien keine Masken mehr getragen werden müssten.

In Innenräumen soll, so Laschet, am verpflichtenden Mund-Nasen-Schutz „überall dort festgehalten werden, wo es nötig“ sei. „Wir dürfen kein Risiko eingehen.“ Auch FDP, SPD und Grüne sind weiterhin für Maske in Innenräumen, sprich beim Einkaufen, im ÖPNV und eben auch in den Schulen und Klassenzimmern.

Viele Städte, darunter auch Kamen, Lünen oder Schwerte – nicht Unna – haben bereits seit Samstag ihre Allgemeinverordnungen beendet und die Maskenzonen in ihren Innenstädten aufgehoben. Gleichwohl gilt immer noch laut Coronaschutzverordnung NRW Maskenpflicht im 10-Meter-Umkreis von Geschäften und auf deren Parkplätzen, womit letztlich weiterhin in Einkaufsstraßen Masken getragen werden muss.

Auf Akzeptanz stößt dies – sichtlich wie an Kommentaren in den sozialen Medien ablesbar – bei immer weniger Bürgern.

Die Stadt Unna teilte uns am Nachmittag mit, man warte auf entsprechende Signale vom Land NRW.

Wir berichten nach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here