Sanierung der Morgenstraße ab Ostring: Stadt warnt vor massiven Verkehrsstörungen

0
738
Archivbild vom Mai 2020 - Morgenstraße an der Einmündung zum Ostring. (Foto RB)

Die am Montag startende Fahrbahnsanierung der Morgenstraße durch den Kreis Unna (wir berichteten) kann zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führen. Davor warnt heute (27. Mai) die Stadt Unna.

Denn: Wie bereits berichtet, wird die Morgenstraße vom 31. Mai bis zum 7. Juni zwischen dem Ostring und der Uhlandstraße voll gesperrt.

Dies ausgerechnet am ersten Tag, an dem der volle Präsenzunterricht an den Schulen wieder startet.

„Zusätzlich wird in diesem Zeitraum der Ostring in Höhe der Morgenstraße zeitweise nur einspurig befahrbar sein“,

betont die Stadt. Eine entsprechende Umleitung führt über den Ostring, die Bahnhofstraße, die Bergische Straße, den Hellweg und die Uhlandstraße.

Da es, so die Warnung aus dem Rathaus, „zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen kann, sollten Ortskundige den betroffenen Bereich weiträumig umfahren.“

Blick auf die Morgenstraße im Kreuzungsbereich Ostring. (Foto RB)

160.000 Euro nimmt der Kreis für die Bauarbeiten in die Hand.

„Es sind drei Wochen Bauzeit in zwei Bauabschnitten eingeplant. Verkehrsteilnehmer müssen mit einem erhöhten Zeitaufwand rechnen“,

teilte die Kreispressestelle am Dienstag (25. Mai) mit.
 
Der erste Bauabschnitt erstreckt sich auf der Morgenstraße vom Unnaer Ostring bis zur Kreuzung Morgenstraße/Uhlandstraße/Am Tiggesgraben. Hier werden die Fahrbahndecke und darunterliegende einzelne Schadstellen der Tragschicht erneuert.

Der zweite Bauabschnitt an der Uhlandstraße setzt direkt an der genannten Kreuzung an und geht weiter bis zur Einmündung Bergische Straße/Hellweg. Hier wird neben der Fahrbahndecke auch die Tragschicht auf ganzer Fahrbahnfläche erneuert. Weiter wird Kopfsteinpflaster, das unterhalb der Deckschicht liegt, ausgebaut und durch eine neue Asphalttragschicht ersetzt.

Am Montag, 31. Mai, wird mit Bauabschnitt 1 begonnen, darauf folgt Bauabschnitt 2 – jeweils unter Vollsperrung.

Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert und führt bei der Morgenstraße über die Uhlandstraße und die Bergische Straße und umgekehrt. Die Umleitung zu den Arbeiten an der Uhlandstraße erfolgt über die neue Morgenstraße, Ostring, Kantstraße, Viktoriastraße, Hellweg und umgekehrt.

  • Der Busverkehr kann in den Baustellenbereichen nicht aufrechterhalten werden, erklärt der Kreis.
  • Die direkten Anlieger der Baustellenbereiche können bis auf eine Ausnahme während des Asphalteinbaus ihre Wohnungen anfahren, sollten jedoch zum Abstellen ihrer PKW auf andere Parkflächen in den umliegenden Straßen ausweichen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here