Schwerer Lkw-Unfall auf A1 bei Unna – Fahrer in Lebensgefahr

0
2800
Die gesperrte Autobahn - Fotos: Martin Trillhose

 ++ Update 20.15 Uhr – Die Vollsperrung der Autobahn konnte mittlerweile aufgehoben werden. Seit ca. 19.55 Uhr ist der linke Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben. Die Unfallaufnahme dauert weiterhin an.+++

Der Rettungshubschrauber ist wieder gestartet und hat den zuvor eingeklemmten Lkw-Fahrer mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Ermittlungen fuhr der 51-Jährige aus Herdecke mit seinem Lkw gegen 18 Uhr auf der A1 in Richtung Köln. Zwischen Kamen-Zentrum und Kreuz Dortmund-Unna stockte der Verkehr. Der Lkw-Fahrer bemerkte augenscheinlich das Stauende zu spät und fuhr ungebremst auf den Sattelzug eines 51-jährigen Rumänen auf. In Folge des Aufpralls kippte das Fahrerhaus nach vorne. Der in Herdecke wohnhafte Mann musste lebensgefährlich verletzt aus den Trümmern befreit werden. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in ein Krankenhaus.

Es entstand ein Sachschaden von über 40.000 Euro.

Erstmeldung 18.45 Uhr —

Nach einem Verkehrsunfall ist die A 1 bei Unna in Fahrtrichtung Köln derzeit voll gesperrt.

Nach ersten Erkenntnissen ist gegen 18 Uhr kurz vor dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna an einem Stauende ein Lkw auf einen anderen aufgefahren.

Derzeit ist die Autobahn dort voll gesperrt. Auch ein Rettungshubschrauber ist gelandet. Eine Person ist noch in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und muss von der Feuerwehr befreit werden.

Autofahrer werden gebeten, die Unfallstelle wenn möglich zu umfahren und auf den Verkehrsfunk zu achten.

Weitere Erkenntnisse liegen derzeit nicht vor. Wir berichten nach.

Quelle: Polizei Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here