Gedenken an Tote im Zusammenhang mit Corona: Trauerbeflaggung auch in Unna

1
295
Coronavirus / Symboldbild, Quelle Pixabay

Im Gedenken an die Todesopfer im Zusammenhang mit dem Coronavirus wehen am heutigen Sonntag, 18. April, ebenso wie in zahlreichen anderen Städten in Deutschland auch die Flaggen vor dem Unnaer Rathaus auf Halbmast.

„Um den in der Corona-Pandemie Verstorbenen zu gedenken, richtet Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an diesem Sonntag eine zentrale Gedenkveranstaltung aus. Die Stadt Unna schließt sich diesem Gedenken mit Trauerbeflaggung vor dem Rathaus an“, teilt die Verwaltung der Kreisstadt mit. Gleiche Mitteilungen kamen z. B. auch aus Kamen und Bergkamen.

Unnas Bürgermeister Dirk Wigant (CDU) erklärt dazu:

„Vielen Angehörigen und Freunden ist durch die Einschränkungen in dieser Pandemie ein angemessener Abschied versagt geblieben. Das ist für die Hinterbliebenen oft nur schwer zu ertragen. All diesen Menschen gilt mein tiefstes Mitgefühl. Mit dieser Trauerbeflaggung möchte die Stadt Unna ein Zeichen der Anteilnahme setzen.“


Laut Stadtverwaltung Unna sind seit Beginn der Pandemie nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit 39 Menschen aus Unna im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben, deutschlandweit bisher 79.000.

1 KOMMENTAR

  1. Etwas befremdet mich doch sehr , es wird immer nur berichtet : sie sind oder an Corona gestorben ?
    Jetzt taucht die Frage auf : wieviel Menschen sterben jährlich in Deutschland ?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here