Ehestreit in Kamen eskaliert – Frau mit Messer verletzt

0
606
Messerangriff - Symbolbild, Quelle RB

Im Kamener Norden ist heute Morgen (1. 4.) ein Streit zwischen Eheleuten laut Polizei eskaliert. Die Ehefrau wurde durch Messerstiche verletzt. Die Kreispolizei Unna notierte den Vorfall als „gefährliche Körperverletzung im Rahmen häuslicher Gewalt“, sie berichtete in entsprechender Kürze wie folgt:

„Streitigkeiten unter Eheleuten führten am Donnerstagmorgen (01.04.2021) zu einem größeren Einsatz von Polizei und Rettungskräften Auf dem Spiek.

Gegen 9.15 Uhr bekam die Polizei einen Hinweis auf eine verletzte Frau in einer Wohnung.

Nach ersten Ermittlungen endete der zunächst verbale Streit in einer gefährlichen Körperverletzung, bei der der tatverdächtige Ehemann seine Frau im Vorbeigehen mit einem Messer verletzt haben soll. Er verließ anschließend die Wohnung.

Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht, wird dieses aber nach Behandlung wieder verlassen können.“

Auf unsere Nachfrage nach weiteren Hintergründen teilte uns Polizeisprecherin Vera Howanietz mit:

„Bei Sachverhalten im Rahmen häuslicher Gewalt geben wir in der Regel keine Pressemeldungen heraus. In diesem Fall waren aber die zahlreichen Einsatzmittel öffentlichkeitswirksam und haben zu Presseanfragen geführt. Da in einem solchen Sachverhalt die Beteiligten ein Aussage- bzw. Zeugnisverweigerungsrecht haben, geben wir zur Wahrung der Persönlichkeitsrechte unsererseits auch keine weiteren Angaben zu den betroffenen Personen heraus.

Weitere Personen waren zu keiner Zeit gefährdet, die weiteren Maßnahmen erfolgen im Rahmen der Sachbearbeitung. Da die Geschädigte das Krankenhaus nach Behandlung verlassen konnte, gilt sie als leicht verletzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here