„Gutes Gefühl“: 84 % des Klinikpersonals in Werne geimpft – mit Biontech und AstraZeneca

2
300
Erleichtert nach der Impfung: Klinikpersonal mit St. Christopherus-Krankenhaus Werne. (Foto Krankenhaus Werne)

„Ein gutes Gefühl.“ Lilly Fischer, zur Zeit als Medizinstudentin im Pflegepraktikum auf der Station 5 im St. Christophorus – Krankenhaus Werne tätig, erhielt als 484 Mitarbeiterin die letzte Corona Impfung in diese Serie.

„Inzwischen haben 264 Mitarbeitende beide Impfungen mit dem Biontech/Pfizer-Impfstoff erhalten. Weitere 220 wurden nun erstmalig mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpft und genießen damit auch schon einen sehr hohen Schutz“, betont Standortleiter Ludger Risse:

„Es ist ein gutes Gefühl, dass damit rund 84 Prozent geschützt sind.“

Die Impfbereitschaft im Krankenhaus sei sehr hoch. „Die gute Aufklärungsarbeit hat dazu beigetragen, dass auch die zwischenzeitlichen Vorurteile gegenüber dem AstraZeneca-Impfstoff am Ende doch abgebaut wurden.“

Auch die Impfreaktionen hielten sich laut Risse in überschaubaren Grenzen: Wenige Mitarbeiter mussten einen oder vereinzelt auch einen zweiten Tag aussetzen.

An den 5 Impftagen waren insgesamt 13 Mitarbeiter/innen aus der Apotheke, den Sekretariaten, der Pflege und der Ärzteschaft aktiv beteiligt. „Ihnen gilt ein ganz herzlicher Dank, es hat alles reibungslos geklappt. Auch Mitarbeiter/innen mit bekannten Allergien wurden medizinisch sehr gut überwacht, aber ein medizinisches Eingreifen war nicht notwendig“, so Risse.

2 KOMMENTARE

  1. In Österreich gab es jetzt eine Tote nach der Impfung, eine weitere Frau bekam eine Lungenembolie. In Deutschland gab es auch schon Tote nach der Impfung. Jeder Zusammenhang mit der Impfung wurde stets und sofort bestritten. Was einem doch sehr zu denken geben sollte. Ich habe sehr große Bedenken, was alles noch rauskommt und welche Nebenwirkungen sich erst nach Monaten zeigen werden. Mit tun die Menschen leid, die sich impfen lassen. Ich kann sie verstehen, sie glauben den Politikern und der Presse. Die sagen immer wieder, die Impfung ist sicher, lasst euch impfen, nur so können wir Corona überwinden. Der Lockdown und die Impfung sind für die Politiker die einzigen Möglichkeiten aus der Corona-Krise rauszukommen. Und die Presse wiederholt jeden Tag die Impfpropaganda. Die Opfer, die es wirklich gibt, werden verschwiegen. So meint man, man würde eine wohl durchdachte und gut überlegte Entscheidung treffen, wenn man sich impfen lässt. Aber die Entscheidung beruht nur auf Manipulation, Druck, Angstmache, Verzweiflung und auch sehr auf sozialem Druck. Der soziale Druck ist sehr groß. Der Rundblick hat mich auch sehr enttäuscht. Er verweigert jede Diskussion über Impfung und die tatsächliche Gefahr von Corona. Über die tatsächlichen Auswirkung der Maßnahmen auf das Leben der Menschen. Es gibt kritische Menschen, mutige Menschen. Die Leute, die beim Rundblick arbeiten, zähle ich nicht mehr dazu. Man kann sich jetzt nicht mehr raushalten und muss Position beziehen.

    • Lieber Peter, was Sie uns da zum wiederholten Mal vorwerfen, wird auch beim wiederholten Mal nicht weniger unsinnig. Wir „verweigern Diskussion“? Schauen Sie mal auf unsere Facebookseite, wie heftig und kontrovers dort speziell über Impfungen diskutiert wird. Sie scheinen sich völlig verrannt zu haben, da Sie schlichtweg nicht (mehr) in der Lage oder willens scheinen, zwischen sachlicher Berichterstattung und Redaktionsmeinung zu unterscheiden. Und unsere Aufgabe ist es auch mitnichten, hier im Diskussionsforum mit Lesern über den Sinn von Impfung zu diskutieren. Sie blenden weiterhin sämtliche diesbezüglich kritischen Berichte bzw. Artikelteile auf unserer Seite aus, da Sie selbst offenbar komplett eine Differenzierung und das Akzeptieren anderer Meinungen verweigern. Das wird uns hier inzwischen auch wirklich zu anstrengend. Unser Tipp: Bleiben Sie bei ihrem „lokalen Sch***blättchen“ (Ihre Bezeichnung), das Sie ja ohnehin weiterhin als zahlender Kunde unterstützen und damit auch aktiv der von Ihnen gleichzeitig so verhassten Meinungsdiktatur Vorschub leisten. Damit ist im Grunde alles ausgesagt. Einen schönen Tag.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here