Raus in die Kamener Natur und Müll sammeln: Wer möchte mitmachen?

0
213
Als erste „Testfamilien“ machen sich am Wochenende die Bowinkels und einige ihrer Nachbarn aus Derne auf, das Konzept zu testen. Auf dem Foto präsentiert die Familie Bowinkel ihr Material für die Sammlung. (Foto Stadt Kamen)

„Raus in die Natur und dabei Gutes tun!“ So ruft die Stadt Kamen auf.

„Unter diesem Motto können Familien und Kleingruppen – unter strikter Beachtung der aktuellen Corona-Schutzbestimmungen – ab sofort in Kamen der Natur und Umwelt helfen und Müll und Unrat einsammeln.

Die Stadt Kamen lädt dazu zusammen mit der Abfallgesellschaft GWA ein:

„Nachdem der diesjährige Frühjahrsputz ja leider Corona bedingt abgesagt werden musste, waren viele ehrenamtliche Helfer, die in den vergangenen Jahren immer fleißig mitgeholfen hatten, natürlich sehr enttäuscht. Es ließ aber nicht lange auf sich warten, dass die ersten Nachfragen bei der Stadt Kamen für die Unterstützung privater Müllsammelaktivitäten aufliefen“, freut sich die Verwaltung.

In Abstimmung mit der GWA wurde nun ein Ersatzkonzept entwickelt, das auch unter Coronaschutzbestimmungen umgesetzt werden kann:

  • Stadt und GWA stellen das Material für die privaten Sammler (besondere farbige Müllsäcke, Handschuhe, Greifer etc.) zur Verfügung.
  • Sie übernehmen auch die Kosten der Entsorgung, da es in diesem Jahr keine zentralen Sammelcontainer gibt.
  • Interessierte Familien und Kleingruppen müssen sich aber unbedingt vorab bei der GWA-Abfallberatung anmelden.

Ansprechpartnerin ist Dorothee Weber, erreichbar unter der Rufnummer 02303/284142 (di.- do. von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr) oder alternativ per Mail unter der abfallberatung@gwa-online.de.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here