Tafel und Caritas Unna geben medizinische Masken für Bedürftige ab

0
213
Freude bei der Kreis-Caritas über die Schutzmaskenpost aus Paderborn und Düsseldorf. (Foto: Caritas Kreis Unna)

Bei der Unnaer Tafel e.V. und beim Caritasverband Kreis Unna sind medizinische Corona-Schutzmasken eingetroffen, die an bedürftige Menschen kostenlos abgegeben werden.

„Von Armut betroffene Menschen können sich den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz oft nicht leisten. Sie sind auf gespendete Masken angewiesen“, wissen die Mitarbeiter/innen der Caritas.

  • 1000 FFP2-Masken hat der Paderborner Diözesancaritasverband zusammen mit der Dienstleistungs- und Einkaufsgenossenschaft im Erzbistum Paderborn (cdg) dem Kreis-Caritasverband zur Verfügung gestellt.
  • 7750 OP-Schutzmasken kommen aus dem NRW-Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales.
  • Die Verteilung erfolgt über die Tagesstätte für wohnungslose Menschen in der Hansastraße 6 in Unna und die Übernachtungsstelle in der Kamener Straße 125 in Königsborn.

„Wir freuen uns sehr über die Hilfen aus Düsseldorf und Paderborn“, sagt Silvia Engemann, Abteilungsleiterin beim Caritasverband für den Kreis Unna, „denn der Bedarf ist wirklich groß.“

Auch die Tafel hat FFP2-Masken erhalten. „Natürlich sind sie insbesondere für die Tafelkund/innen bestimmt. Wir bitten aber auch Institutionen und Einrichtungen, die mit entsprechenden Menschen arbeiten, uns anzurufen, um zu klären, wie viele Masken sie benötigen und über die Unnaer Tafel beziehen können“, bietet der Tafelverein an.

Telefon : 02303 777 639

Fax :   02303 968 29 98

eMail : verwaltung@unnaer-tafel.de

Quellen: Pressemitteilungen Tafel Unna / Caritas Kreis Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here