Ebbe beim Impfstoff – Impfzentren starten später

0
628
Impfzentrum Eingang 2 Foto: ©A. Reichert

Das Impfzentrum in der Kreissporthalle Unna nimmt seinen Betrieb zeitverzögert auf – ebenso wie alle anderen 52 Impfzentren in NRW. Der Grund sind akute Lieferprobleme mit dem Biontech-Impfstoff. Deshalb verschieben sich nicht nur am Montag (18. 1.) begonnenen Impfungen in den Krankenhäusern, sondern auch der Impfstart für über 80-Jährige, die zu Hause leben.

So heißt es laut heutigen Medienberichten in einer E-Mail des Gesundheitsministeriums.

„Die von Biontech aktuell mitgeteilten geänderten Liefermengen machen zwingend eine Änderung der Impfplanung erforderlich“, heißt es demnach in dem Schreiben des Ministeriums an die Koordinierungsstellen der Impfzentren in den Kreisen und Kommunen, das dort am Dienstagabend einging. Die für heute und morgen bestellten Impfstoffe für Krankenhäuser könnten bereits „nicht mehr ausgeliefert werden“. Die Impfzentren starten nun voraussichtlich am 8. Februar.

Zudem könnten….

„ab sofort keine Bestellungen für Erstimpfungen in Krankenhäusern und Pflegeheimen veranlasst werden. Alle bereits getätigten Erstimpfungs-Bestellungen für den 22. Januar und die folgenden Tage werden seitens des Landes storniert“,

heißt es in der Mail des Ministeriums.

Dennoch würden alle bereits Erstgeimpften in der kommenden Woche wie geplant ihre zweite Impfdosis erhalten, versicherte ein Ministeriumssprecher.

In Alten- und Pflegeheimen seien heute und morgen noch vereinzelt Erstimpfungen möglich, so das Ministerium. Ab dem 1. Februar solle in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen regulär weitergeimpft werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here