Schwangere brutal erstochen – Tatverdächtiger aus Bergkamen

0
3282
Messerangriff - Symbolbild, Quelle RB

Die junge Frau starb an zahlreichen Messerstichen. Und mit ihr ihr ungeborenes Kind.

Das grausame Kapitalverbrechen an einer 22-jährigen Schwangeren in Hamm (wir berichteten) wurde mutmaßlich von einem Bergkamener verübt. Am heutigen Samstag, 16. 1., wurden weitere Einzelheiten zu der Bluttat vom späten Donnerstagabend bekannt.

Demnach soll der 23 Jahre alte Expartner der jungen Philippinin die 22-Jährige mit Dutzenden Messerstichen regelrecht hingemetzelt haben, bevor er die Leiche auf einem Parkplatz im Hammer Süden unter Laub verscharrte.

Der Mann ist aus Bergkamen. Sein Motiv ist unklar.

Der 23-Jährige sitzt wegen des Verdachts auf Totschlag in Untersuchungshaft.

Quellen: Bild.de Staatsanwaltschaft DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here