Corona im Kreis: Wieder steigende Zahlen und Inzidenz – 6 weitere Todesfälle, davon 4 Nachmeldungen

0
2089
Coronavirus / Symboldbild, Quelle Pixabay

Das ist keine vielversprechende Tendenz. Am siebten Tag des neuen Jahres tendiert die Infektionslage im Kreis Unna zu der Situation vor Weihnachten zurück.

Die Zahl der Neufälle steigt wieder an, ebenso die 7-Tages-Inzidenz, die maßgeblich dafür ist, ob eine umstrittene neue Regelverschärfung in Kraft tritt: Ab einer Inzidenz von 200 Neufällen in 7 Tagen je 100.000 Einwohner kann der Bewegungsradius der Einwohner der betreffenden Region auf 15 Kilometer begrenzt werden. Zum heutigen Donnerstag (7. 1., Stand 0.00 Uhr) notiert das Robert-Koch-Institut für den Kreis Unna eine Inzidenz von 133,2.

Screenshot_2021-01-07 + Update + Corona

Leider sind auch heute wieder Todesfälle zu beklagen. Die Kreisgesundheitsbehörde meldet 6 weitere Verstorbene im Zusammenhang mit Corona. Die Betroffenen wurden zwischen 63 und 92 Jahren alt, stammten aus dem Nordkreis und aus Schwerte. Vier von ihnen starben bereits im Dezember bzw. November 2020, es sind demnach Nachmeldungen.

  • So verstarben am 16. November eine Frau aus Bönen im Alter von 63 Jahren,
  • am 1. Dezember ein Senior aus Werne im Alter von 80 Jahren,
  • am 16. Dezember ein 92-jähriger Mann aus Lünen,
  • am 23. Dezember ein Bergkamener im Alter von 70 Jahren
  • sowie am gestrigen 6. Januar eine 65-jährige Frau aus Lünen und eine 89-Jährige aus Schwerte.

Heute wurden 142 neue Fälle gemeldet. 78 Personen mehr als gestern gelten als wieder genesen.

Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Personen auf 1.570, 124 von ihnen müssen stationär in Kliniken betreut werden.

Die Fallzahlen in den Kommunen (Quelle: Kreis Unna.de)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here