Sölde: Mann schleudert Steine auf Straße und Bahngleise

1
472
Foto: Symbolbild Foto: ©A. Reichert

Plötzlich flog eine Steinplatte von der Brücke und landete krachend auf der Fahrbahn.

Die erschrockene Autofahrerin konnte geistesgegenwärtig ausweichen.

In Dortmund-Sölde hat ein offenbar geistig beeinträchtigter Mann hat an Neujahr (1.1.) Steine auf Fahrbahn und Bahngleise geworfen.

Eine 42-jährige Autofahrerin fuhr gegen 13.20 Uhr auf der Sölder Straße in Richtung Süden, als in Höhe der Schlagbaumstraße in der Bahnunterführung plötzlich eine Steinplatte herunterflog.

Sie wich aus, und die Platte landete krachend auf dem Gehweg.

Im Rückspiegel sah die Frau oben im Bereich der Gleise einen Mann stehen. Sie alarmierte die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, schleuderte der Tatverdächtige erneut Steine in Richtung Fahrbahn sowie auf die Bahngleise. Die Polizisten näherten sich, und der Mann rannte die Böschung hinunter. Dort konnten ihn die Beamten schließlich stellen.

Aufgrund seines auffälligen Verhaltens wurde der 46-Jährige aus Essen nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Quelle: Polizei Dortmund

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here