Container neben Unnaer Post erregen Neugier

0
1731
Neugierige Blicke zieht das "Containerdorf" neben dem Postamt auf sich. (Foto: Nico Gamradt)

„Was ist das für ein flacher Bau dort neben der Post?“, wundern sich Passanten in der Unnaer Fußgängerzone, „entsteht da jetzt ein Containerdorf für die Rathausmitarbeiter?“ Nein, mitnichten, es entsteht dort auch kein Coronatestzentrum oder gar ein Impfzentrum. Alles nicht.

Sondern: Die Container links neben der Post gehören zur Postbank. Diese wird saniert.

„Die Container rechts gehören zur Baustelle Mühle Bremme“, bestätigte Rathaussprecher Christoph Ueberfeld am Nachmittag auf Nachfrage.

Die wuchtigen Industriegebäude sind abgerissen worden, und auf dem planierten Gelände hinter der Post haben inzwischen die Hochbauarbeiten begonnen.

Diese werden allerdings noch viele Monate dauern. Denn die Eröffnung des mehrstöckigen „Mühlen-Centers“, so der Arbeitstitel des modernen neuen Einkaufszentrums, avisiert der Investor – die Ten Brinke Group Bocholt – für frühestens Anfang 2022 an.

Einziehen sollen in den ovalen Baukörper, der optisch dem Busbahnhof angeglichen ist, wie berichtet als Ankermieter ein moderner großer Edeka im Erdgeschoss, ein Drogeriemarkt (Rossmann) und im Obergeschoss die Fitnesskette FitX.

Der Investor nimmt für die Neugestaltung des Mühle Bremme-Geländes rund 25 Mio. Euro in die Hände.

Visualisierung des neuen Einkaufs- und Erlebniscenters. (Foto RB)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here