Volltrunken vormittags im 40-Tonner – nicht zum ersten Mal

0
553
Symbolbild Alkohol - Foto RB

Volltrunken am hellen Vormittag am Steuer eines 40-Tonners unterwegs – und zu allem Überfluss nicht zum ersten Mal.

Gegen 10.30 Uhr meldeten am heutigen Montag, 9. 11., aufmerksame Zeugen in Hamm einen stark alkoholisierten LKW-Fahrer. Der 59-jährige Soester sollte mit seinem Lastwagen im Industriegebiet Rhynern Abwasser abholen. Nicht das Abwasser, sondern der Fahrer fiel allerdings Zeugen mit einem üblen Geruch auf – aus seiner Fahrerkabine wehte eine durchdringende Alkoholfahne.

„Die Zeugen taten das einzig Richtige und alarmierten die Polizei“, heißt es weiter im Bericht der Behörde Hamm. Und der Verdacht bestätigte sich bei einem Atemalkoholtest vor Ort.

Aber als wäre das nicht schon genug: Es stellte sich heraus, dass der Fahrer schon in der vorigen Woche von der Polizei in Soest ebenfalls betrunken am Steuer seines 40-Tonners erwischt worden war – den Führerschein hatte er dort bereits abgegeben.

Den Lkw holte heute Mittag ein nüchternen Arbeitskollege ab.


Quelle: Polizei Hamm

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here