Kradfahrer gibt laut extra Gas – Kind (2) rennt los, stürzt und verletzt sich

0
985
Symbolbild einer Suzuki / Quelle RB

Ein rüpelhafter, rücksichtsloser junger Zweiradfahrer hat am Montagvormittag (3. 8.) einen kleinen Jungen in Selm derart erschreckt, dass das Kind in Panik wegrannte und sich beim Sturz verletzte.

Wie Polizeisprecher Christian Stein den Sachverhalt schildert, ging die 21-jährige Mutter des Zweijährigen gegen 10.15 Uhr mit ihrem Söhnchen an der Hand und einem Kinderwagen, in dem ihre Tochter lag, über die Botzlarstraße.

In diesem Moment näherte sich von rechts  ein Kraftrad, kam auf der Schulstraße angefahren.

An der Einmündung zur Schulstraße überquerte die junge Mutter mit ihren beiden Kindern die Fahrbahn.

„Kurz bevor sie den anderen Gehweg erreichten, gab der Mopedfahrer laut der 21-Jährigen extra Gas und ließ den Motor aufheulen“, berichtet der Polizeisprecher. Dies jagte dem kleinen Jungen einen derartigen Schreck ein, dass er sich von der Hand der Mutter losriss, losrannte und böse stürzte.

Der Mopedfahrer bog in die Botzlarstraße ab und verschwand. Die Mutter des verletzten Kindes hatte sich jedoch das Kennzeichen gemerkt, so dass die Polizei den Halter des Kraftrades ermitteln konnte.

Gegen den mutmaßlichen Verkehrsrüpel, einen 16-jährigen Selmer, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Ermittelt wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Die Mutter musste ihren leicht verletzten Zweijährigen in ärztliche Behandlung geben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here