Keine Großevents bis 31.10. – Weder Lichtermarkt noch Kirmesse in Bergkamen und Kamen

0
238
Lichtermarkt, Impression - Foto: GSW Lichtermarkt /Stadt Bergkamen

Großveranstaltungen bleiben laut der aktualisierten Coronaschutzverordnung bis zum 31.10.2020 landesweit verboten – damit besteht jetzt neben dem Stadtfest und der Katharinenkirmes Unna auch für zwei beliebte Bergkamener Events sowie die beiden Kamener Herbstkirmesse Klarheit.

„Ich bedauere es sehr, dass wir daher sowohl den Lichtermarkt als auch die Herbstkirmes absagen müssen“, teilte Bürgermeister Roland Schäfer am heutigen Dienstag mit, 7. 7. „Jetzt haben wir allerdings Klarheit.“

Der Bergkamener Lichtermarkt, geplant für den 30. 10. 2020, ist das Herbst-Highlight in der Region. Straßenkünstler aus aller Welt bevölkern als fabelhafte Wesen den Stadtmarkt. Sie schweben auf Stelzen über den Menschen und bezaubern das Publikum am Boden mit ihren fantastischen Kostümen. An den liebevoll gestalteten Verkaufsständen des abendlichen Marktes werden regionale Produkte und westfälisches Kunsthandwerk in besonderer Qualität angeboten.

Keine Pflaumenkirmes, kein Severinsmarkt: Der Verbotsverlängerung von Großveranstaltungen fallen auch die beiden Kamener Kirmes-Events zum Opfer.

Die Stadt sagte sie am 8. 7.  offiziell ab. Die Pflaumenkirmes Methler war vom 18. bis 21. September geplant, der Severinsmarkt in der Innenstadt vom 16. bis 19. Oktober.

Mit Weihnachtsmärkten rechnen inzwischen schon immer weniger Bürger.

Bergkamens Bürgermeister Schäfer setzt allerdings darauf, dass das Pflanzfest im Jubiläumswald am 07. November wie geplant stattfinden kann.

Die Infektionszahlen in der Stadt Bergkamen mit Stand vom 07.07.20, 12.00 Uhr, stellen sich wie folgt dar:

  • 17 infizierte Personen
  • 51 zusätzliche Quarantänefälle.

Quelle: Pressemitteilungen Stadt Bergkamen/Stadt Kamen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here