15-Jähriger Bergkamener zusammengeschlagen

0
1808

Von einem erwachsenen Mann zusammengeschlagen.

Schockiert wandte sich am Mittwoch (27. Mai) Carina Mey aus Bergkamen an unsere Redaktion. Ihr 15-jähriger Sohn, berichtete sie, sei am Vortag Opfer einer schweren Körperverletzung geworden. „Er wurde von einem doppelt so alten Mann zusammengeschlagen“, schilderte die Bergkamenerin noch entsetzt unter dem Eindruck dieser rohen Gewalt.

Wie Carina Mey berichtet, sei der 15-Jährige am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr mit  Bekannten zum späteren Tatort an der Amselstraße gegangen. Es soll um einen vermeintlichen Rollerdiebstahl und um eine Falschbeschuldigung gegangen sein. Die genaueren Umstände sind noch unklar.

Jedenfalls, so berichtet die Mutter des 15-Jährigen, habe ein Zeuge kurz darauf den Jungen laut um Hilfe rufen hören. 

„Die Polizeibeamten waren waren zum Glück schnell da und konnten Schlimmeres verhindern. Wenig später stand dann die Polizei mit meinem Sohn bei uns vor der Tür.“

Der 15-Jährige stand seine Mutter schlimm zugerichtet gegenüber. Er wies schwere Blutergüsse am Kopf, Schürfwunden, Prellungen und Würgemale am Hals auf. Der dem Schüler unbekannte Angreifer, so gibt die schockierte Mutter die Erzählung ihres Sohnes wieder, habe ihn mehrmals brutal mit dem Kopf auf den Boden geschlagen.

Wir haben sofort eine Strafanzeige gestellt wegen schwerer Körperverletzung.“

Die Kreispolizeibehörde Unna bestätigte auf unsere Anfrage, dass eine entsprechende Anzeige wegen schwerer Körperverletzung aufgenommen worden sei.  Zu den möglichen Hintergründen und dem mutmaßlichen Täter gab es vorerst keine Informationen.

Für die Mutter des 15-Jährigen war diese rohe Gewalterfahrung „ein absoluter Schock“, sagte sie uns. „Ich habe meinen Sohn so erzogen, immer zu helfen, wenn er kann. Und ich habe ihm immer gesagt, erwachsene Menschen dürfen keine Kinder anfassen. Und dann passiert sowas.“

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here