Fausthiebe gegen Schüler (14) und junge Frau in Menden – 19-Jährige schwer verletzt

1
609

Ein aggressiver Schläger ist am späten Samstagabend, 23. 5., in der Mendener Innenstadt mit den Fäusten auf einen 14-jährigen Schüler und einen 19-jährige Frau losgegangen. Die junge Frau erlitt schwere Verletzungen, der Junge wurde leicht verletzt.

Wie die Märkische Polizei den Gewaltausbruch aufgrund von Zeugenaussagen wiedergibt, hielten sich der Junge und die 19-Jährige gegen 22.30 Uhr am Neumarkt auf. „Dort hätten beide einen Einkaufswagen herumstehen sehen. Während die junge Frau im Wagen Platz nahm, schob ihr Begleiter sie darin umher“, schildert der Polizeisprecher das ausgelassene Treiben der beiden.

Währenddessen erschien ein bisher unbekannter Mann auf Bildfläche. „Er soll die späteren Opfer provoziert haben“, berichtet der Polizeisprecher. Es kam zum kurzen Wortgefecht, dann wurde der aggressive Fremde handgreiflich: Er schlug den 14-Jährigen mit den Fäusten ins Gesicht, verpasste dem Jungen sodann einen so kräftigen Stoß, dass dieser in die Tür eines dortigen Sanitäthauses stürzte.

Der 19-Jährigen schmetterte der Gewalttäter mehrmals so brutal mit der Faust ins Gesicht, dass die junge Frau schwer verletzt zurückblieb.

Anschließend ging der Mann davon.

„Mehrere Zeugen – drei Männer, eine Frau – sollen den Angriff mitbekommen und den Opfern geholfen haben. Ihre Identität ist unbekannt“, teilt die Polizei mit und bittet darum, dass die Zeugen sich melden.

Beschreibung des Schlägers:  etwa 19 Jahre alt, circa 175 – 180 cm groß, kurze dunkelblonde Haare, schlank, sprach Deutsch mit leichtem Akzent, trug schwarz / hellbraunen Jogginganzug.

Hinweise zur Identität des Täters oder der Zeugen nimmt die Wache Menden unter 02373/9099-0 entgegen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here