Bedarfsampel für Mühle Bremme-Baustellenverkehr – Erneut Tempo 30 im Ringtunnel

0
648

Für einen sicheren und reibungslosen Ablauf des Innenstadtverkehrs in Unna wird während der Bauphase auf dem Mühle Bremme-Gelände eine Baustellenampel installiert – speziell für die Ein- und Ausfahrt. Konkret wird sie als Bedarfsampel geschaltet. Ab wann? Voraussichtlich ab Mitte nächster Woche. Kombiniert wird die Ampelschaltung mit einer (erneut temporären) Rückkehr zu Tempo 30 im Ringtunnel.

Das gab am Donnerstagvormittag die Stadt Unna bekannt.

Die mobile Bedarfsampel soll dafür sorgen, dass die ausfahrenden Baufahrzeuge, insbesondere die großen und schweren LKW, ohne starke verkehrliche Beeinträchtigung des Innenstadtrings von der Baustelle aus direkt auf den Ring abfahren können. Daher wird die Baustellenampel parallel mit den Ampeln auf dem Ring geschaltet, so dass der Verkehr dort dauerhaft Grün hat und ungestört fahren kann.

Lediglich wenn auf der Baustelle ein Bedarf gemeldet wird, erhält das Baustellenfahrzeug die Erlaubnis erhalten, in einer Rotphase für den Ringverkehr die Baustelle auf den Verkehrsring zu verlassen.

Außerdem wird die Straßenführung hinter der Tunnelausfahrt auf der Kantstraße geändert: Der Baustellenverkehr darf von der Ausfahrt auf den Innenstadt-Ring, dementsprechend über den Beethovenring, fahren.

Die neue Straßenführung und die Bedarfsampel unmittelbar hinter der Tunnelausfahrt machen es notwendig, dass das Tempo vor dem Tunnel schon auf 30 km/h reduziert wird. Heißt, erneut gilt im Ringtunnel Tempo 30, wie schon über ein Jahr bis zur Sanierung des „ungriffigen“ Fahrbahnbelags.

Auf beides weisen Schilder vor dem Tunnel rechtzeitig hin, versichert die Stadt.

Der Baustellenverkehr wird, soweit es möglich ist, auf den Schul- und Feierabendverkehr Rücksicht nehmen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here