Unnaer randaliert am Bahnhof Soest und droht mit Corona

0
491

Die Drohung, jemanden mit Corona zu infizieren, hat bei gewissen Zeitgenossen offenbar Konjunktur.

Dienstagabend randalierte ein 30-jähriger Mann aus Unna am Soester Bahnhof. „Er pöbelte Fahrgäste an und drohte einer 60-jährigen Zugbegleiterin damit,  sie mit Corona zu infizieren„, berichtet Polizeisprecher Lückenkemper.

Die Beamten schrieben gegen den Randalierer eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und eine Anzeige wegen Beleidigung. Der offensichtlich stark Mann beruhigte sich zunächst und versprach, mit dem nächsten Zug nach Hause zu fahren.

Das tat er aber nicht.

Gegen 21:00 Uhr wurde die Polizei erneut alarmiert: In einem Supermarkt randalierte der Unnaer abermals – dieses Mal nahmen die Polizisten ihn in Gewahrsam. Dabei leistete er erheblichen Widerstand, versuchte, die Polizisten zu treten und zu bespucken.

Er verbrachte dann den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here