19. Zigarettenautomat in diesem Jahr gesprengt – Täter in Kamen gesehen

0
1302
Foto: Symbolbild ©A. Reichert

Die Fälle von Zigarettenautomatensprengungen im Kreis Unna gehen weiter.

Anwohner der Hubert-Biernat-Straße in Kamen wurden am frühen Dienstagmorgen (11.06.2024) durch einen lauten Knall geweckt.

Gegen 4 Uhr haben zwei unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten aufgesprengt. Zeugen konnten beobachten, dass die Täter Zigarettenschachteln einsammelten und dann wegrannten.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:- männlich – 170 cm – kräftige Statur – Kapuze aufgezogen – grauer Pullover oder Strickjacke.

Die vorherigen Taten:

Ein unbekannter Täter hat am späten Samstagabend (08.06.2024) einen Zigarettenautomaten an der Ahornstraße in Unna aufgesprengt.

Zeugen hörten um 23.36 Uhr einen lauten Knall und konnten am Tatort eine Person erkennen, die zügig Zigarettenschachteln aufsammelte, sie in einen hellen Jutebeutel warf und mit einem dunklen Fahrrad auf dem Lärchenweg davonfuhr.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:- ungefähr 20-30 Jahre alt – etwa 175 bis 185 cm groß – schwarzer9 Hoodie – schwarze Hose – dunkles Fahrrad – heller Jutebeutel

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Zwei bislang unbekannte Täter haben am frühen Samstagmorgen (08.06.2024) einen Zigarettenautomaten in der Jahnstraße in Holzwickede aufgesprengt.

Gegen 02:30 Uhr hörte eine Zeugin einen lauten Knall uns sah, wie zwei männliche Personen einen aufgesprengten Zigarettenautomaten ausräumten. Einer der Täter sprach gebrochenes Deutsch mit vermutlich südländischem Akzent.

Anschließend flüchteten die zwei Täter, einer fußläufig und einer mit einem Fahrrad, in südliche Richtung.

Fahndungsmaßnahmen, auch durch einen eingesetzten Hubschrauber, führten nicht zur Ergreifung der Täter.

Es wurden Zigaretten und Bargeld entwendet.

Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 EUR.

Beschreibung der Täter:- beide relativ klein, 1,70 m – beide sehr schmal – beide vermutlich jugendlich – Bekleidung vermutlich dunkel – eine Person mit hellem Schal vor Mund und Nase.

Hinweise gehen an die Polizei.

Gleich 5 weitere Automaten wurden am vorletzten Wochenende Ziel von Vandalen – in Holzwickede, Unna-Massen, Kamen-Heeren-Werve und Schwerte und in Bönen.

Zwei bislang unbekannte Täter haben am frühen Mittwochmorgen (22.05.2024) einen Zigarettenautomaten an der Hubertstraße, Ecke Gerstenkamp/Hermannstraße in Bönen-Nordbögge aufgesprengt.

Gegen 02.00 Uhr hörten Zeugen einen lauten Knall und sahen, wie zwei Personen vom Tatort in Richtung Hammer Straße davonliefen.

Es konnten Splitter und Plastikteile des Automaten sowie eine Zigarettenschachtel auf der Straße gefunden werden.

Bislang liegen keine Angaben vor, wie viele Zigarettenschachteln die Unbekannten erbeuten konnten. Bargeld enthielt der Automat nicht.

Ebenfalls unbekannte Täter haben am Sonntag (19.05.2024) in Kamen-Heeren-Werve an der Straße „Südfeld“ in Höhe einer Bushaltestelle einen Zigarettenautomaten aufgesprengt.

Zeugen hörten gegen 6.40 Uhr einen Knall und riefen die Polizei.

Durch die Sprengung lagen mehrere Plastikteile und Metallteile des Automaten über den Gehweg und die Straße verteilt – auch Zigarettenschachteln lagen noch in dem aufgesprengten Objekt.

Wie viele Schachteln und Bargeld die Unbekannten entwendeten, steht zum aktuellen Zeitpunkt nicht fest.

In Schwerte-Geisecke machten sich in der Nacht auf Montag (20.05.2024), 19.25 Uhr, ebenfalls unbekannte Täter an einem Zigarettenautomaten an der Straße „Zum Wellenbad“ zu schaffen.

Auch in diesem Fall informierte ein Zeuge die Polizei, als er einen aufgesprengten leeren Zigarettenautomaten auf einem Feldweg an den Ruhrwiesen, unweit des Ruhrtalradwegs in Höhe des Gutshofs Wellenbad, entdeckte. Auch hier lagen Kunststoff- und Metallteile um den Automaten verteilt.

Wie viel die Täter erbeuten konnten, steht ebenfalls noch nicht fest.

Schon am Sonntag berichteten wir über diese beiden Fälle:

Am frühen Samstagmorgen (18.05.24) gegen 05:00 Uhr versuchten mindestens zwei Täter einen Zigarettenautomat an der Werner-Bergengruen-Straße in Unnas zweitgrößtem Stadtteil Massen aufzusprengen.

„Es gab einen lauten Knall, allerdings konnte der Zigarettenautomat nicht geöffnet werden“, berichtet die Polizei.

Die Täter entfernten sich ohne Beute.

In der Nacht zu Freitag (17.05.2024) wurde in Holzwickede der Zigarettenautomat an der Münchener Allee zerstört. Der Automat wurde gegen 1.30 Uhr aufgesprengt und geleert.

Über den Umfang der Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Der Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich.

Die weiteren Sprengungen oder Versuche seit Jahresbeginn:

16. Mai Bönen, Zechenstraße

13. Mai Holzwickede, Voigtstraße

10. Mai Unna-Königsborn, Gertrudenstraße

22. März Unna-Billmerich, Liedbachstraße

1.März Kamen, Derner Straße

22. Februar Unna-Massen, Bismarckstraße

12. Februar Unna-Afferde, Vaersthausener Straße

3. Februar Unna-Königsborn, Gertrudenstraße

2. Februar Königsborn, Knappenstraße

19. Januar Werne, Stollenweg

31..12./1.1. – in der Silvesternacht: Bönen an der Bahnhofstraße.

Wer sachdienliche Hinweise zu den Tätern machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei Unna Tel. 02303/921-3120 oder unter 02303/921-0.

Quelle Kreispolizeibehörde Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here