Solidarfonds-Stiftung NRW setzt Hilfen auch in Coronazeiten fort – Roland Kaiser neuer Vorsitzender des Kuratoriums

0
289
Solidarfonds-Stiftung NRW - Solidarfonds-Stiftung NRW: Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Kohmann und Roland Kaiser als neuer Vorsitzender des Kuratoriums. Foto: Solidarfonds–Stiftung


Die Solidarfonds-Stiftung NRW setzt ihre landesweite Unterstützung für soziale und schulische Projekte trotz der Corona-Krise unvermindert fort. Mehr als 30.000 Euro Fördergelder wurden im vergangenen Jahr bereitgestellt – allesamt unter dem Stiftungs-Leitmotiv „Wir helfen Menschen“.
5000 Euro erhielt die Initiative „Hand for a Hand“ in Köln, die es sich zur Aufgabe macht, Künstlern, Bühnen– und Tontechniker sowie Veranstaltungshelfer in der von Corona besonders betroffenen Veranstaltungsbranche beizustehen. Bereits 2020 hatte die Solidarfonds-Stiftung 10.000 Euro für die Initiative gespendet. Zu den weiteren geförderten Projekten zählen die Anschaffung eines Therapier–Rades für die Olmstedt-Stiftung, die Weihnachtswunsch-Kinderaktion der Wittener Ruhrtalengel, die Palliativstation „Lichtblicke“ der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln, die AusbildungsPaten im Kreis Recklinghausen, die Kinder– und Jugendarbeit der Kirchengemeinde St. Johannis Witten, die Universität Witten /Herdecke und – wie schon seit vielen Jahren – das Sozialpädagogische Coaching für Hauptschüler des Vereins Kontrakt für Bildung in Witten.
Frühzeitig hatte Stiftungsvorsitzender Dr. Michael Kohlmann angekündigt, auch unmittelbare und unbürokratische Unterstützung für die Opfer der Flutkatastrophe im Sommer 2021 zu leisten. Der Solidarfonds hält Wort: 16 Schulen, vorwiegend im Ahrtal, haben jeweils 1000 Euro für die Wiederbeschaffung von Lern- und Lehrmitteln erhalten. „Die Dankbarkeit in der Region ist riesengroß“, weiß Dr. Kohlmann. 
Die Weichen für die Fortführung der Stiftungsarbeit 2022 stellten Vorstand und Kuratorium bei ihrer Tagung am 19.Januar im Hotel Vienna House in Castrop-Rauxel.Trotz anhaltend schwieriger Rahmenbedingungen in der Corona–Pandemie wird die Solidarfonds-Stiftung NRW einen Großteil ihrer Benefizveranstaltungen durchführen: Am Samstag, 19. November findet die Solidarfonds–Gala zum 33.Stiftungsjubiläum mit der Verleihung der Solidarfonds–Awards 2022 in der Europahalle Castrop–Rauxel statt. Neben hochkarätigen Preisträgern und Laudatoren wird es ein exklusives Live–Konzert mit Schlagerstar Roland Kaiser & seiner Band geben. 
Am 17. September geht als ein weiteres Highlight die zweite Auflage des Solidarfonds–Golfcups unter dem Motto ,,Golfen und Helfen’‘ im Golfclub Castrop–Rauxel mit 120 Teilnehmern an den Start. 
Am 11. Dezember folgt die traditionelle Weihnachtsmatinee mit einigen von Deutschlands bekanntesten Kabarettisten und Comedians wie Torsten Sträter und Wolfgang Trepper im Saalbau Witten. Ob die Solidarfonds–Schlagerparty als Großveranstaltung vor fast 4000 Schlagerfans im August in der Europahalle stattfinden kann, bleibt pandemiebedingt abzuwarten.
Roland Kaiser ist auf der Hauptversammlung zum neuen Vorsitzenden des Stiftungskuratoriums ernannt worden. Er tritt die Nachfolge des im August 2021 plötzlich verstorbenen Kabarettisten Dr. Ludger Stratmann an, der über 13 Jahre Chef des Kuratoriums war. ,,Mit Roland Kaiser haben wir einen würdigen Nachfolger berufen können, der sich seit über 20 Jahren sowohl als Vorstandsmitglied als auch mit Benefiz–Auftritten für unsere gemeinnützige Stiftung engagiert‘‘, betont Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Kohlmann. 

Quelle: Solidarfonds-Stiftung NRW

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here