Rundblick-Unna » Zweimal riefen Einbrecher im Nordkreis Hausbewohner auf den Plan

Zweimal riefen Einbrecher im Nordkreis Hausbewohner auf den Plan

Einmal aufgeweckt, einmal aufgeschreckt. Gute Ohren der Einbruchsopfer vereitelten zweimal die Tat im Ansatz.

Seltsame Geräusche weckten Dienstagfrüh um 2.50 Uhr  Hausbewohner in Werne: Einbrecher machten sich gerade an ihrer Haustür zu schaffen, hatten just den Schließzylinder der Eingangstür entfernt und schlichen sich in Haus. Die aus dem Schlaf gerissenen Bewohner gingen nachschauen – niemanden fanden sie mehr vor, doch die Eingangstür stand offen. Und sie hörten noch, wie ein Pkw mit hohem Tempo davonbrauste. Glück gehabt.

Montagabend erlauschte eine Hausbewohnerin in Selm ebenfalls Einbrecher im Erdgeschoss: Sie eilte nach unten, um nachzuschauen, und sah die Terrassentür teilweise offenstehen. Sie war offensichtlich aufgehebelt worden und wies einen Sprung in der Scheibe auf. Die ungebetenen kriminellen Besucher hatten sich bereits aus dem Staub gemacht. Gestohlen wurde nichts. Ebenfalls nochmal Glück gehabt.

Kommentieren