Rundblick-Unna » Zwei Unfälle mit jeweils mehreren Lkw kurz hintereinander auf A 44

Zwei Unfälle mit jeweils mehreren Lkw kurz hintereinander auf A 44

Auf der A 44 hat es heute nur wenige Kilometer voneinander entfernt zwei Verkehrsunfälle mit jeweils mehreren beteiligten Lkw gegeben. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Unfall 1: 12.05 Uhr,  Fahrtrichtung Kassel, zwischen Soest und Werl-Süd. Ein 32-jähriger Leipziger, auf dem rechten Fahrtstreifen unterwegs, muss seinen Lkw verkehrsbedingt  abbremsen. Ebens verlangsamte der dahinter fahrende 40-jährige Lkw-Fahrer aus Düsseldorf. Ein 60-jähriger Kroate bemerkte das zu spät, krachte auf den Laster des 40-Jährigen, der sich wiederum auf seinen „Vordermann“ schob. Schließlich prallte noch einn 44-jähriger Ungar mit seinem Lorry auf. Der Leipziger wurde leicht verletzt, den Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 60.000 Euro. Im Bereich der Unfallstelle kam es für fast vier Stunden zu Verkehrsbehinderungen.

Unfall 2: Rund eineinhalb Stunden später,  13.35 Uhr, Fahrtrichtung Dortmund nahe  Autobahnkreuz Werl / Raststätte „Am Haarstrang“. Ein Konvoi von mehreren Lkw war hier unterwegs. Verkehrsbedingt mussten alle bis zum Stillstand abbremsen. Dies bemerkte ein 25-jähriger Niederländer zu spät, krachter mit seinem Laster auf den vor ihm – am Steuer ein Landsmann, 21 Jahre. Dessen Lkw wurde wiederum auf den vorausfahrenden Lorry eines 30-jährigen Mannes aus Blomberg (Kreis Lippe) geschoben.

Der 25-jährige wurde leicht verletzt, ein Rettungswagen brachte ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf ca. 25.000 Euro. Die A 44 musste an der Unfallstelle für ca. 45 Minuten gesperrt werden. Es kam wegen weiterer Bergungs- und Säuberungsmaßnahmen zu länger andauernden Verkehsbehinderungen.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Solche Lasten bremst man nicht so schnell ab, wie PKW’s. Die meisten haben ja jede Menge Beleuchtung hinten. Wenn einer dann nicht sieht, daß gebremst wird, ist er wohl nicht bei der Sache.

    Antworten

  • Isolde Baar via Facebook

    |

    Stimmt schon irgendwie, aber oft funktioniert gerade die hintere Beleuchtung nicht optimal und es war heute um die Zeit mitsamt Schneefall und Temperaturen um den Gefrierpunkt aber auch eine bescheidene Situation, die ebenfalls Auslöser gewesen sein kann.

    Antworten

Kommentieren